Oly-Stecker / TTL-Konverter

Die Entwicklung der Olympus Steckerverbindung mit dem TTL-Konverter

Nachdem Olympus endlich für ihre neuen Gehäuse einen Blitzanschluss eingebaut hatte, für diesen aber unverständlicherweise (oder war das Absicht (:-) ) eine eigene Steckbuchse kreierte, die nur für den etwas schwachen FL 20 Blitz im Olympus FL01 Gehäuse zu Verfügung steht, musste mikedive sich etwas einfallen lassen! In Verbindung mit Matthias Heinrichs OLY-TTL-C Konverter (er übersetzt die Kamera-Blitzsteuerdaten direkt in Steuersignale für den externen Blitz), war eine Kabelverbindung gefordert, die die vorhandene Blitzbuchse des PT-20 nutzen kann.

Die Lösung: Ein Verbindungskabel mit TTL-C Konverter (im Gehäuse) zwischen Blitzschuh und innerem Portanschluss, sowie ein Blitzstecker außen, der als Kabeladapter oder T-Konnektor den Betrieb mit einem (oder zwei) Blitz(en), sowohl mit Sea&Sea-Stecker oder auch mit Nikonos-V-Stecker ermöglicht.

Die Blitzstecker sind mit einer Doppeldichtung auf der Blitzbuchse abgedichtet und mit einer blau eloxierten Alu-Überwurfmutter befestigt. Vom Stecker führt ein etwa 10/40 cm langes hochwertiges Wendelkabel zum Anschluss- bzw. T-Konnektor, der unten an der Blitzschiene fixiert werden kann (einen entsprechenden Halter gibt es in Verbindung mit der mikedive-Blitzschiene).

Ab Mitte November 2004 ist die neue Steckervariante zur Auslieferung gekommen, hier sind die Dichtebenen anders angeordnet: Die Hauptdichtung erfolgt wie bisher in der Olympusbuchse mit dem radialen O- Ring, eine zweite Dichtungsebene verhindert weitgehend, dass Wasser in den Bereich des Schraubgewindes vordringt, dies wird erreicht durch die zusätzlich montierte Dichtung am Gehäuse und durch eine am Steckerkörper unter der Überwurfmutter befindliche O-Ring Dichtung die beim Fixieren den Steckerschaft abdichtet. Diese Anordnung verhindert auch, dass beim Lösen der Steckverbindung im Gewindespalt bzw. vor der Hauptdichtung befindliches Wasser durch den endstehenden Unterdruck (Sog) in den Bereich der Steckkontakte gesaugt wird.

mikedive bietet auch direkte Kabel zum Blitz YS50 /60 TTL durch Austausch von Original-Blitzkabeln auf das Olympus UW-Steckerkabel. (Siehe unter Service bzw. unter Shop.) Für diesen Umbau muss der Blitz an mikedive geschickt werden. Die Lieferzeit des fertig umgebauten Blitzes beträgt ca. 6.-8 Tage nach Eingang des Gerätes bei mikedive. Vom alten Kabel wird nur die Gehäuseverschraubung verwendet. Der Umbau ist daher reversibel, jedoch nur in unserer Werkstatt durchführbar.

Weiterhin bieten wir das Synchronkabel für die YS 30/90Duo, Auto, DX/ 110/120/250/300/350. Auch der INON Z220 / Z240 passt an das PT20 / 22 / und 23. (Siehe unter Service bzw. unter Shop.)

Der spezielle INON Z220 Anschlussstecker ermöglichte eine Zuschaltung des Laser- und Pilotlichts über einen Magnetschaltring. Ab dem 01.02.2005 wurde das INON-Schaltkabel nicht mehr benötigt, da die Aktivierung jetzt bereits in der mikedive-Steckbuchse eingebaut ist, somit ist der Laser permanent an und die Pilotlampe lässt sich am Blitz zuschalten.

Die Konnektoren werden nur auf Bestellung gefertigt. Daher ist eine Lieferzeit von ca. 6-8 Tagen einzuplanen (ab verbindlicher Bestellung). Die Rückgabe ist somit ausgeschlossen, da sie Sonderfertigung darstellen (siehe AGB). Im Programm haben wir außerdem eine Nachrüstung mit Nikonos Buchse für die PT10/15/18/19 Gehäuse. Hierfür liefern wir eine Bestätigung der Druckfestigkeit. Durch diese Nachrüstung wird ein Direktanschluss des Blitzes mit Nikonos-V-Stecker über den TTL-Konverter an die Kamera ermöglicht.

Oly-TTL-Konverter in mono / N Ausführung

Oly-TTL-C3-Konverter in duo S/N Ausführung

Sea&Sea / Olympus Synchronkabel

Alle Varianten der Synchronkabel

 

Copyright © 2017 Mikedive. Alle Rechte vorbehalten.